Biotin (Vitamin B7)

Für was ist Biotin gut?

Biotin, auch bekannt als Vitamin H, ist für das gesunde Wachstum und die Entwicklung des Körpers von entscheidender Bedeutung. Doch weshalb ist das so? Und wie stelle ich sicher, dass ich genügend Vitamin B7 – dies ist der eigentliche Name! – zu mir nehme? Diese Fragen beantworte ich dir in diesem Beitrag. Dazu verrate ich dir auch meine Tipps zum Thema.

Was ist Biotin?

Biotin – genauer gesagt Vitamin B7 – ist ein Coenzym, das in vielen Bereichen unseres Körpers tätig ist. Ob Stoffwechsel, Zellwachstum oder der Abbau von Fett- oder Aminosäuren, Vitamin B7 ist an vielen Prozessen beteiligt. Das Vitamin B7 unterstützt auch die Neubildung von Haarwurzeln und des Nagelbetts, weshalb es in Beauty-Kreisen auch Vitamin H, welches für Haut und Haar steht, genannt wird.

Warum ist Biotin gut für die Haare?

Die wichtigste Voraussetzung für das Haar ist Eiweiß, das dazu beiträgt, dass das Haar fest und gesund bleibt. Biotin trägt dazu bei, die Stärke des Haares zu erhalten. Haare bestehen aus Keratin, einem Protein, das sich aus Aminosäuren zusammensetzt. Ohne Biotin kann das Haar spröde, trocken und schwach werden. Für gesundes Haar solltest du auch andere Vitamine zu dir nehmen und dich ausgewogen ernähren.

Biotin

Obwohl Biotin am besten für die innere Stärkung der Haare geeignet ist, kann es auch den Nägeln zugute kommen. In der Anagenphase der Haarentwicklung sind die Haarfollikel mit Venen verbunden, die Ergänzungen aufnehmen. Sie können keine Haare bilden, wenn die Ergänzungen nicht zu den Fasern gelangen können. Aufgrund des höheren Biotin-Gehalts im Haar ist zu beachten, dass die Anwendung von Biotin auf der Kopfhaut dem Anwender vorgaukeln könnte, sein Haar sei dicker.

Biotin in Lebensmitteln

In begrenzten Mengen ist Vitamin B7 typischerweise in Lebensmitteln enthalten.

  • Nüsse (Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln)
  • Haferflocken
  • Reis
  • Bananen
  • Erdbeeren
  • Tomaten
  • Salat (Mangold, Römersalat)
  • Zwiebeln
  • Fleisch (Schwein, Rind)
  • Fisch (Hering, Forelle, Rotbarsch)
  • Milch

Biotin

Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen, die an einem Vitamin-B-Mangel leiden, haben Haarausfall, und Vitamin B7 ist eine gute Möglichkeit, dann die Ernährung zu ergänzen. Biotin-Präparate haben jedoch ihre Vor- und Nachteile, und du solltest immer mit deinem Arzt sprechen, bevor du jene Präparate einnimmst.

Biotin trägt zur Erhaltung normaler Haut und Haare bei.

Gut zu wissen ist, dass die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) viele Werbeslogans, mit denen für „Vitamin H“ geworben wird, als nicht richtig eingestuft hat. Lediglich mein oben genanntes Zitat ist zulässig. Wenn du in der Werbung also Produkte für „schöne Haare, Haut und Nägel“ siehst, ist es meist ein Kombinationspräparat, das auch weitere Vitamine und Nährstoffe enthält.

Welche Biotin Tabletten sind die Besten?

  1. Biotin

    01 Vitamaze Biotin, Selen & Zink Nahrungsergänzungsmittel

    Dieses Nahrungsergänzungsmittel von Vitamaze enthält 10.000 mcg Biotin in Kombination mit 10 mg Zink und 50 mcg Selen. Diese Vitamine und Nährstoffe sind bekannt dafür, die Haut, Haare und Nägel zu stärken. Das Produkt wurde in Deutschland hergestellt und ist vegan. Der Inhalt reicht für 1 Jahr.

    Marke: Vitamaze
    Größe: 365 Tabletten

Wichtig: Solltest du Nahrungsergänzungsprodukte mit Biotin einnehmen, können die Werte bei einer Blutentnahme eventuell anders ausfallen. Teile deinem Arzt deshalb unbedingt mit, dass du sie einnimmst.

Daran erkennst du einen Biotinmangel

Das Gute gleich zu beginn: Ein Biotinmangel tritt nur sehr selten auf, meist nur bei einer sehr einseitigen und ungesunden Lebensweise. Doch auch bei Menschen mit Vorerkrankungen wie Diabetes oder Darmkrankheiten kann ein Mange an Biotin auftreten. Du erkennst ihn unter anderem an den folgenden Symptomen:

  • Du hast vermehrt Haarausfall
  • Du bist ständig müde
  • Du neigst zu Entzündungen (z.B. der Mundwinkel)
  • Appetitlosigkeit
  • Du neigst zu vermehrten Infekten
  • Du hast Ekzeme (seborrhoische Dermatitis)
  • Muskelschmerzen

Auch wenn es selten vorkommt, dass ein Mensch an Biotinmangel leidet, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Biotin kein für die menschliche Gesundheit wesentliches Vitamin ist. Es kommt natürlich in zahlreichen Nahrungsmitteln vor, doch wird das Biotin oft nicht im Körper gespeichert.

Fragen zu Biotin

Hier beantworte ich dir die am meisten gestellten Fragen zum Thema Vitamin B7.

Für was ist Biotin gut?

Das Coenzym ist an vielen Prozessen im Körper beteiligt. Dies betrifft zum einen die Stoffwechselprozesse, den Zellwachstum und der Bildung von Haarwurzeln. Deshalb ist das Vitamin B7 (Biotin) auch als geeignetes Produkt bekannt, das für den Erhalt der normalen Haarstruktur sorgt.

Wie viel Biotin am Tag sollte ich zu mir nehmen?

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) zufolge liegt die empfohlene Tagesmenge an Biotin bei ca. 40 Mikrogramm für Erwachsene.

Wie lange muss man Biotin nehmen bis es wirkt?

Am schnellsten wirst du eine Veränderung feststellen, wenn du ein Kombinationspräparat mit Vitamin B7 und weiteren Vitaminen und Nährstoffen zu dir nimmst. Erste Ergebnisse wirst du nach einigen Wochen der Einnahme feststellen.

Wo ist Vitamin B7 enthalten?

Es kommt in zahlreichen Lebensmitteln vor. Sehr hoch dosiert sind sie in Nüssen, Haferflocken und Reis. Doch auch in Obst (Bananen, Erdbeeren) und Gemüse ( Salat, Zwiebeln) sowie Fisch und Fleisch ist Vitamin B7 enthalten.

Wann sollte ich Biotin einnehmen?

Hast du das Gefühl, dass du vermehrt Haarausfall hast, du leicht irritierte Haut hast oder deine Nägel nicht so fest wie immer sind, kann dies an einem Vitamin B7 Mangel liegen.

Über die Autorin
Laura

Ich bin seit klein auf ein Curly Girl. Doch erst als ich die Curly Girl Methode für mich entdeckt habe, habe ich meine Locken verstehen gelernt. All das gebe ich dir sehr gerne weiter - damit auch du deine Locken lieben lernst. Mehr zum Thema Locken habe ich hier für dich 👉 Instagram, Pinterest, Facebook, ganz neu auf YouTube und 💌 bequem per Email!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.