Co-Wash: Nur ein Trend oder wirklich gut für die Haarpflege?

Wenn du recherchierst und lernst, wie du deine Locken richtig pflegst, bist du wahrscheinlich schon auf den Begriff Co-Washing oder Co-Wash gestoßen. Ich verrate dir hier, was mit diesem Begriff wirklich gemeint ist und zeige dir, ob das Co-Washing die richtige Methode zur Pflege deiner lockigen Haare ist.

Bevor ich anfing zu lernen, wie ich mein Haar richtig pflege, habe ich nur selten Conditioner verwendet. Mein Haar war trocken, rau, und meine Locken waren extrem kraus und hatten keine Definition. Den AHA-Effekt erlebte ich, als ich mit der Curly Girl-Methode  auch das Co-Washing kennenlernte. Viele Lockenköpfe schwören darauf, wenn es um glänzende und definierte Locken geht.

In diesem Artikel erkläre ich dir, was Co-Washing ist, wie du davon profitieren kannst und wie du es richtig machst, damit deine Locken aufblühen können!

Der beste Co-Wash

Hier zeige ich dir meine liebsten Co-Wash Conditioner, mit denen du deine Locken sanft reinigen und zudem pflegen kannst.

  1. Spicy Wasabi Co-Wash

    01 Tropikal Bliss Spicy Wasabi Co-Wash

    Spricht dich der Spicy Wasabi Co-Wash allein schon vom Namen her an? Dann geht es dir genauso wie mir – und ich kann dir sagen, du wirst nicht enttäuscht. Am liebsten hätte ich ihn direkt gegessen, doch das enthaltene Wasabi und Ingwer dominieren nicht nur den Duft, sondern auch die Inhaltsstoffe und sie sind bekannt dafür, Locken Glanz zu verleihen. Das enthaltene Hydrolized Wheat Protein sorgt dafür, dass deine Haare aufgebaut und gekräftigt werden.

    Marke: Tropikal Bliss
    Menge: 300 ml
    Curly Girl Methode geeignet: ja

  2. Co Wash

    02 Pretty Curly Girl Peppermint Fresh Co-Wash

    Dieser Co-Wash der Marke Pretty Curly Girl ist sehr beliebt bei Curlys, die ihre Haare mit Feuchtigkeit versorgen wollen. Der Conditioner mit reinigenden Komponenten enthält keine Proteine und ist angereichert mit Shea Butter und verschiedenen Ölen wie Avocado- und Mandelöl sowie Teebaum- und Pfefferminzöl, welche auch sensibler Kopfhaut gut tun.

    Marke: Pretty Curly Girl
    Größe: 250 ml
    Curly Girl Methode geeignet: ja

  3. Co Wash

    03 Curlflo Flo Revive Cleansing Co Wash

    Möchtest du deine Locken mild reinigen, aber ist dir ein herkömmlicher Conditioner zu wenig reinigend? Dann ist der Flo Revive Cleansing Co Wash der Marke Curlflo eventuell etwas für dich. Er enthält milde reinigende Inhaltsstoffe und ist für die Reinigung die Reinigung nach der Curly Girl Methode geeignet. Das enthaltene Avocado-Öl sorgt dafür, dass deine Haare gestärkt werden, Eukalyptus Öl wirkt antibakteriell und stimuliert das Haarwachstum.

    Marke: Curlflo
    Größe: 250 ml
    Curly Girl Methode geeignet: ja

  4. Curlsmith

    04 Curlsmith Curl Quenching Conditioning Wash

    Das Curl Quenching Conditioning Wash ist ein 2-in-1 Shampoo und Conditioner, auch bekannt als Co-Wash, das das Haar sanft von Schmutz und Ablagerungen befreit, ohne ihm seine natürlichen Öle zu entziehen. Es enthält intensiv feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe wie Kokosnuss-, Avocado-, Sonnenblumenöl und Sheabutter, die ausgetrocknete Locken mit Feuchtigkeit versorgen. Sie bietet eine perfekte Gleitfähigkeit, damit du dein Haar unter der Dusche leicht entwirren kannst. Da es sehr nährend ist und weder die Kopfhaut noch das Haar angreift, kannst du es häufig zum Mitwaschen verwenden.

    Es ist für alle Lockentypen geeignet und funktioniert auch gut bei glattem Haar. Es ist für jede Haarporosität geeignet und eignet sich am besten für Personen mit mittelgrobem bis grobem Haar.

    Marke: Curlsmith
    Größe: 355 ml
    Curly Girl Methode geeignet: ja

  5. Co Wash

    05 Shea Moisture Coconut & Hibiscus Co-Wash

    Dieser Co-Wash ist besonders für dicke Haare geeignet, die mit Feuchtigkeit versorgt werden müssen. Der Inhaltsstoff Salix Alba (Willow) Bark Extract – Weidenrindenextrakt – wirkt reinigend, während Shea Butter die Haare mit Feuchtigkeit versorgt.

    Marke: Shea Moisture
    Größe: 354 ml
    Curly Girl Methode geeignet: ja

  6. Co Wash

    06 Aveda Be Curly Co-Wash

    Der Aveda Co-Wash ist angereichert mit Bambusöl, das deine Kopfhaut pflegt und sensible Haut beruhigt. Aloe Vera versorgt deine Haare mit Feuchtigkeit und Proteine stärken deinen Haaraufbau.

    Marke: Aveda
    Größe: 250 ml
    Curly Girl Methode geeignet: ja

  7. Co Wash

    07 As I Am Coconut CoWash Cleansing Conditioner

    Dieser Co Wash Conditioner hat milde Inhaltsstoffe, die reinigen und dein Haar und Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgen. Dieser Co Wash, der zur täglichen Reinigung geeignet ist, pflegt deine Haare mit Castor-Öl, Mandarine und auch Kokosöl und regt dein Haarwachstum an.

    Marke: As I Am
    Größe: 454 g
    Curly Girl Methode geeignet: ja

Was ist Co-Wash?

Co-Wash ist ein englischer Begriff, der soviel bedeutet wie „nur mit Spülung waschen“. Hierbei wäschst du deine Haare mit einer Spülung, anstatt mit einem herkömmlichen Shampoo! Wenn du deine Haare zu oft mit Shampoos wäschst, kann dies deinen Haaren die natürlichen Öle entziehen und ein sprödes, krauses und verfilztes Haar hinterlassen!

Es ist eine hervorragende Methode, um Schmutz und Ablagerungen sanft von deiner Kopfhaut und den Haaren zu entfernen, ohne ihnen zu viel Feuchtigkeit zu entziehen. Da es sanft ist und dem Haar seine natürliche Feuchtigkeit nicht vollständig entzieht, ist es die perfekte Methode, um dein Haar zu erfrischen.

Wenn du viel Sport machst und dabei schwitzt, kann Co-Washing eine hervorragende Methode sein, um dein Haar zwischen den großen Haarwäschen frisch und sauber zu halten! Oder wenn deine Locken einfach nur sehr trocken sind, kannst du ihnen hiermit zwischendurch Feuchtigkeit spenden.

Wie funktioniert Co-Wash?

Es gibt zwar keine feste Anleitung, wie man Co-Wash richtig anwendet, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Schritte für mein Haar am besten funktionieren!

  1. Mach dein Haar zuerst nass! Wasser ist der beste Freund von Locken, denn es ist die eigentliche Feuchtigkeitsquelle, die dein Haar braucht, um elastisch und gesund zu bleiben. Achte darauf, dass du dein Haar vom Ansatz bis zu den Spitzen vollständig mit Wasser befeuchtest. Je nach Porosität und Dicke deiner Haare kann es ein paar Minuten dauern, bis das Wasser vollständig eingedrungen ist.
  2. Nachdem du deine Locken angefeuchtet hast, trägst du eine großzügige Menge der Haarspülung auf dein nasses Haar auf. Du solltest so viel auftragen, dass der Conditioner deine Strähnen von der Wurzel bis zu den Spitzen vollständig bedeckt.
  3. Massiere den Conditioner sanft in deine Kopfhaut und deine Haare ein. Achte darauf, dass du die Ablagerungen und den Schmutz manuell lösen musst, da der Co-Wash nicht die gleichen Inhaltsstoffe zur Reinigung beinhaltet und du damit länger brauchst, um deine Haare und Kopfhaut zu reinigen. Ich empfehle gerne ein Silikon-Massagegerät mit dem du eine angenehme und nicht zu harte Massage durchführen kannst.
  4. Lass die Spülung anschließend noch rund eine Minute einwirken.
  5. Nun entwirrst du deine Haare vorsichtig mit den Fingern. Sofern es dir angenehmer ist, kannst du auch vorsichtig mit einem Kamm oder einer Bürste arbeiten. Gehe beim Entwirren immer von den Spitzen aus vor und arbeite dich langsam in Richtung Kopfhaut, damit keine Knoten entstehen und deine Haare brechen. Die Pflegespülung sorgt für eine gute Gleitfähigkeit, so dass du alle Verwicklungen und Knoten leicht lösen kannst. Außerdem hilft sie, die Locken zu bündeln.
  6. Wenn du die Spülung schließlich ausspülst, solltest du lauwarmes Wasser verwenden. Damit wird der Schmutz gelöst. Emfindest du es als angenehm, kannst du deine Haare zum Schluss mit kaltem Wasser abspülen. Dadurch wird die Schuppenschicht nochmal angelegt und deine Locken erhalten einen schönen Glanz.
Co-Wash
Co-Wash wird gerne von Lockenköpfen mit dicken Haaren angewendet.

Was ist der Unterschied zwischen einem Co-Wash Conditioner und einer normalen Pflegespülung?

Du kannst zwar durchaus eine normale Pflegespülung für das Co-Washing verwenden, aber vielleicht kann es für dich Sinn machen, in eine Haarspülung zu investieren, die speziell für die Co-Wash Methode entwickelt wurde! Normale Conditioner wurden nämlich entwickelt, um die Haarfollikel zu pflegen, die Schuppenschicht anzulegen und deine Haare mit  feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen zu versorgen. Die meisten Pflegespülungen enthalten zwar Spuren von Reinigungssubstanzen, aber sie reinigen möglicherweise nicht ausreichend, wenn sich auf deiner Kopfhaut viele Produkte oder überschüssiger Talg befindet! Co-Wash Conditioner sind mit einer höheren Konzentration an reinigenden INCIs formuliert. Sie enthalten jedoch nicht so viele wie ein herkömmliches Shampoo. Diese dringen während der Haarwäsche in das Haar ein, lösen überschüssigen Schmutz, Ablagerungen und Produktansammlungen und hinterlassen sauberes, weiches Haar.

Mein Tipp:

Co-Wash oder Conditioner?

Wenn du die Curly Girl Methode verwendest und merkst, dass sich zwischen den Haarwäschen viel Schmutz ablagert, empfehle ich dir, einen Co-Wash zu verwenden. Hast du „nur“ trockene Haare, kannst du auch einfach eine normale Spülung verwenden.

Letztendlich bleibt es dir überlassen, ob du einen Co-Wash Conditioner oder eine ganz normale Haarspülung verwendest. Ich empfehle dir, beides auszuprobieren und zu sehen, worauf dein Haar am besten reagiert!

Fragen & Antworten zum Co-Wash

Kann ich mein Shampoo nicht einfach durch Co-Washing ersetzen?

Kurz gesagt, die Antwort ist nein. Du solltest dein Shampoo nicht aus deinem Haarpflegeprogramm streichen. Shampoo enthält Tenside, die wichtig sind, um überschüssigen Talg und Produktablagerungen abzubauen. Wenn du deine Kopfhaut und dein Haar über einen längeren Zeitraum hinweg nicht gründlich reinigst, kann dies zu Juckreiz, Reizungen und Build-Up auf deinen Locken führen! Das Co-Washing solltest du stattdessen als zusätzlichen Schritt in deine Haarpflege aufnehmen, um deine Haare  mit Feuchtigkeit zu versorgen!

Ist Co-Wash für jede Art von Locken geeignet?

Nein, Co-Washing ist nicht für jedes Curly Girl geeignet! Co-Washing ist am besten geeignet, um die natürlichen Öle des Haares zu erhalten, und ist nicht effektiv genug, um die Kopfhaut von überschüssigem Talg zu befreien. Solltest du also Probleme mit deiner Kopfhaut haben, empfehle ich dir, ein mildes Shampoo zu verwenden. Co-Wash kann deine Haare zudem beschweren, wenn deine Locken fein sind. Das kann zu eher platten, strähnigen Locken führen, anstatt zu Volumen und Sprungkraft.

Ich habe sehr feine Haare, ist Co-Wash das richtige für mich?

Ich habe von vielen Lockenköpfen die Rückmeldung erhalten, dass Co-Washing nicht gut funktioniert und viele Curlys eher zum Shampoo tendieren. Doch auch hier hilft nur eins: Probiere es am besten aus! Ein leichter Co-Wash kann auch für dich geeignet sein, wenn du ihn zum Beispiel im Wechsel mit einem milden Shampoo verwendest.

Ich hoffe, dass du diesen Artikel über Co-Wash hilfreich fandest und dass du diese Methode einmal ausprobierst, um zu sehen, ob deine Haare Co-Washing mögen! Brauchst du noch Hilfe bei der Zusammenstellung deiner Haarpflege-Routine? Keine Sorge – ich habe hier alle Tricks und Tipps, die du brauchst!

Über die Autorin
Laura

Ich bin seit klein auf ein Curly Girl. Doch erst als ich die Curly Girl Methode für mich entdeckt habe, habe ich meine Locken verstehen gelernt. All das gebe ich dir sehr gerne weiter - damit auch du deine Locken lieben lernst. Mehr zum Thema Locken habe ich hier für dich 👉 Instagram, Pinterest, Facebook, ganz neu auf YouTube und 💌 bequem per Email!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.