Lockenpflege bei Kindern

Meine Tipps für schöne Kinderhaare

Ich selbst bin Mutter zweier Töchter und werde immer wieder gefragt, wie die Lockenpflege bei Kindern am besten gelingt. Während meine ältere Tochter feine Locken hat, ist meine jüngere mit dicken glatten Haaren gesegnet, die sich aber sehr gerne auch mal wellen. Du siehst, ich habe etwas Erfahrung, was die Haarpflege bei Kindern angeht. Und heute erzähle ich dir meine Tipps, damit auch dir die Lockenpflege bei Kindern gelingt.

Seiteninhalt

Lockenpflege bei Kindern

Wahrscheinlich geht es dir ähnlich wie mir – erst als ich Kinder bekommen habe, habe ich mir Gedanken gemacht, was für ein mildes Shampoo ich am besten für sie verwende. Es sollte bloß nicht zu aggressiv für die Kopfhaut sein, aber auch die Haare schonend säubern.

Als ich selbst begonnen habe, meine Locken nach der Curly Girl Methode zu pflegen, habe ich mich in diesem Zuge auch damit befasst, ob die Curly Girl Methode bei Kindern sinnvoll ist und wenn ja wie genau ich die Haare meiner Kinder pflegen sollte.

Lockenpflege bei Kindern

Meine Tipps für die Lockenpflege von Kindern

Bei der Lockenpflege von Kindern kommt es auf drei Bereiche an: Die Inhaltsstoffe der Haarpflegeprodukte, der Haarwäsche und der Lockenpflege im trockenen Zustand. Ich verrate dir in den folgenden Abschnitten meine Tipps dazu.

Inhaltsstoffe der Haarpflegeprodukte für Kinder

Als erstes musst du dir Gedanken über die Inhaltsstoffe machen, denn wir wollen ja nur „Gutes“ für die Haare der kleinen haben. Ich empfehle dir daher auch die Grundsätze der Curly Girl Methode für Kinder zu beachten:

Wie genau du diese Inhaltsstoffe erkennst verrate ich dir in meinem Beitrag zum Thema Lockenpflege.

Shampoo für Kinder

Während wir Erwachsene so einige Produkte verwenden, um unsere Locken zu pflegen, ist bei Kindern weniger oft mehr. Ich habe mich umgeschaut, welches die sanftesten Haarpflegeprodukte für Kinder sind und kann dir die folgenden mit gutem Gewissen empfehlen:

Conditioner für Kinder

Auch bei Conditionern solltet ihr aufpassen, dass keine der oben genannten austrocknenden Inhaltsstoffe im Conditioner enthalten sind. Hier sind meine Favoriten:

Weitere Haarpflege-Produkte für Kinder

Curly Girl Methode Kinder-Produkte

Lockenpflege bei Kindern – die Haarwäsche

Auch wenn es kaum bekannt ist, du musst die Locken deines Kindes nicht unbedingt mit einem Shampoo waschen. Denn die Haare oder Kopfhaut der Kleinen ist mit Sicherheit nicht so schmutzig, als dass du den Schmutz nicht mit einer sanften Kopfmassage lösen kannst.

  1. Haare nass machen: Bei der Haarwäsche solltest du die Haare deines Kindes zunächst einmal mit Wasser befeuchten. Hat es Angst davor, Wasser in die Augen zu bekommen, kannst du für diesen Schritt eine Sprühflasche verwenden. Die Haare sollten jedenfalls ausreichend nass sein.
  2. Haarwäsche: Je nachdem was die Haare deines Kindes benötigen, kannst du sie entweder mit einem milden Shampoo oder auch nur mit Conditioner waschen. Verwendest du ein Shampoo, verwendest du eine kleine Menge des Shampoos und massierst den Haaransatz damit. Nimm anschließend eine ausreichende Menge an Conditioner in deine Handinnenflächen und massiere damit die Kopfhaut deines Kindes. Ganz wichtig: Schrubbe bitte nicht, denn die Kinderhaut ist sehr empfindlich! Die Massage das wichtigste Mittel, um die Kopfhaut und Haare von Schmutzpartikeln zu befreien. Übrigens ist die Curly Girl Methode Kinder-geeignet, weil du eben überwiegend nur Conditioner für die Pflege der Haare verwendest.
  3. Haare entwirren: Entwirre nun die Haare deines Kindes mit deinen Händen. Dies ist mit Conditioner im Haar viel einfacher und schonender. Ich kann dir garantieren, dass es kaum ziept, selbst bei kleinen Knoten.
  4. Haare mit Wasser spülen: Anschließend spülst du die Haare deines Kindes mit Wasser aus. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass ein kleines Handtuch über den Augen die Angst vor dem Seifenwasser nehmen kann. Ich habe die Haare meiner Kinder immer mit der Handbrause abgespült. Sollte dein Kind Angst davor haben, dass das  Seifenwasser in die Augen gelangt, hilft meist, ein kleines Handtuch vor die Augen zu halten.
  5. Haare kämmen: Kämme die Haare deines Kindes nur im nassen Zustand. Verwende hierzu entweder deine Finger oder einen grobzinkigen Kamm. Ziept dies zu sehr bei deinem Kind, kannst du auch einen so genannten Tangle Teezer verwenden.
  6. Haare Trocknen: Verwende zum Haare Trocknen ein Mikrofaser-Handtuch. Das Trocknen der ohnehin etwas aufgerauten Locken ist hiermit wesentlich schonender.

Ist dein Kind schon größer, kann es seine Haare natürlich selbst waschen. Aber auch hier solltest du es dabei unterstützen, die Kopfhaut zu massieren.

Lockenpflege bei Kindern

Lockenpflege bei Kindern nach dem Waschen

Nach der Haarwäsche kannst du je nachdem wie die Haare deines Kindes beschaffen sind und was es benötigt, noch eine zusätzliche Pflege in die Haare geben.

  • Trockene Kinderhaare kannst du sehr gut mit selbst gemachtem Leinsamengel mit Feuchtigkeit versorgen. Du verteilst es bei deinem Kind in das tropfnasse Haar.
  • Hat dein Kind immer noch Knoten im Haar, lässt dies darauf zurück schließen, dass dein Kind noch mehr Feuchtigkeitspflege für die Haare benötigt. In dem Fall empfehle ich dir, einen Leave-In Conditioner zu benutzen und es in die Haarspitzen einzumassieren.
  • Im Allgemeinen bin ich der Auffassung, dass das Haarstyling von Kindern auf ein Minimum reduziert sein sollte. So gehört meiner Meinung nach weder Haargel noch Haarspray in Kinderhaare (zumindest bei kleinen Kindern). Allerdings kannst du mit einer Curl Cream die Locken deines Kindes aktivieren.
  • Die Locken solltest du wenn möglich, an der Luft trocknen lassen, denn heiße Föhn-Luft kann die Haarstruktur nachhaltig schädigen. Hier zeige ich dir, welchen Föhn für Locken ich dir empfehlen kann.Lockenpflege bei Kindern

Merke dir unbedingt:

  • Föhne die Locken deines Kindes nicht! Wenn du es tust, solltest du die Kinderhaare nur auf der kältesten Stufe und mit einem Diffusor föhnen.
  • Kämme die Locken im trockenen Zustand nicht mit einer Bürste. Verwende – wenn überhaupt – einen groben Kamm.

Locken von Kindern stylen

Ein wirklich wichtiges Thema ist das Styling der Locken! Du solltest darauf achten, dass du nur „gute“ Haarbänder für dein Kind verwendest, da ansonsten die Haare schnell brechen können. Vor allem Haarbänder mit Metallclips solltest du meiden. Ich selbst verwende gerne Invisibobbles – es gibt auch kleine Invisibobbles.

Über die Autorin
Laura

Ich bin seit klein auf ein Curly Girl. Doch erst als ich die Curly Girl Methode für mich entdeckt habe, habe ich meine Locken verstehen gelernt. All das gebe ich dir sehr gerne weiter - damit auch du deine Locken lieben lernst.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK