Protein Overload: Der Protein-Überschuss

Bei der Curly Girl Methode wirst du früher oder später vom Protein Overload – dem Protein-Überschuss – hören. Ich erkläre dir in diesem Beitrag, was genau das ist, wie du einen Protein-Überschuss in deinen Haaren erkennst und mit welchen Tricks du ihn auch wieder beheben kannst.

Seiteninhalt

Protein Overload – was ist das?

Haare bestehen überwiegend aus dem Protein Keratin. Proteine werden benötigt, um das Haar stark in der Struktur und widerstandsfähig zu machen. Allerdings benötigt dein Haar auch Feuchtigkeit, damit es elastisch und geschmeidig bleibt.

Man spricht von einem Protein-Überschuss, wenn die Balance zwischen Proteinen und Feuchtigkeit verloren geht und zu wenig Feuchtigkeit im Haar ist.

Meine Erfahrung zum Protein Overload

Zu Beginn der Curly Girl Methode haben meine Locken vor allem Feuchtigkeit benötigt. Als ich dann einen Moisture Overload hatte, bin ich direkt auf proteinhaltige Produkte umgestiegen. Und leider wusste ich nicht, dass auch hierbei zu viel des Guten nicht gut für mein Haar ist. Obwohl ich wirklich gute Produkte verwendete, wurden meine Haare nach nur wenigen Tagen richtig spröde und ich hatte das Gefühl, meine Locken mit den bloßen Fingern brechen zu können. Es hat sich fast angefühlt, als ob ich meine Haare chemisch behandelt hätte.

Einen Protein-Überschuss erkennst du an den folgenden Symptomen

  • Du hast sprödes Haar
  • Deine Locken sind extrem trocken
  • Brüchige Haare
  • Die Haare sind steif und Locken nicht so stark
  • Deine Haare glänzen nicht mehr
  • Die Haare verknoten sich leichter
Protein Overload
Protein Overload macht die Haare extrem trocken und brüchig

Gründe für einen Protein-Überschuss

Mit hoher Wahrscheinlichkeit hast Du zu viele proteinreiche Haarpflegeprodukte verwendet. Zu starke Protein-Haarkuren können auch zu einem Protein Overload führen.

Hast du möglicherweise Kokos Öl verwendet? Kokos Öl enthält keine Proteine, aber kann bei einigen Curl Friends ähnliche „Symptome“ wie bei einem Protein-Überschuss verursachen.

So beseitigst du einen Protein Überschuss

  1. Reinige deine Haare mit einem Tiefenreinigungsshampoo.
  2. Kure dein Haar mit einer Feuchtigkeitsmaske.
  3. Pflege deine Haare nach der Curly Girl Methode. Balanciere deine Haarpflegeprodukte aus, du benötigst sowohl Produkte mit Proteinen und auch jene, die den Feuchtigkeitsanteil in deinen Haaren erhöhen.

Protein Overload

Die richtige Haarpflege für dich

Weißt du, was deine Haare an Pflege benötigen? Falls nicht, solltest du unbedingt meinen Guide über Haarpflege lesen, bei dem du auch einen Haarpflege-Test machen kannst und meine direkten Tipps und Produkt-Empfehlungen für dich bekommst. Wenn du die Beschaffenheit deiner Haare bereits kennst, kannst du nachfolgend die richtigen Produkte auswählen.

Über die Autorin
Laura

Ich bin seit klein auf ein Curly Girl. Doch erst als ich die Curly Girl Methode für mich entdeckt habe, habe ich meine Locken verstehen gelernt. All das gebe ich dir sehr gerne weiter - damit auch du deine Locken lieben lernst.Mehr zum Thema Locken habe ich hier für dich 👉 Instagram, Pinterest, Facebook, ganz neu auf YouTube und 💌 bequem per Email!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lisa

Welche Feuchtigkeitsmaske empfiehlst Du?
Und woher weiß ich, auf welches Produkt ich umsteigen sollte?

Laura

Hallo liebe Lisa, vielen Dank für Deinen Kommentar. Schau mal in meinen Artikel über Haarmasken, dort habe ich auch meine Favoriten niedergeschrieben. Liebe Grüße, Laura

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Infos OK